Zähne mit Salz putzen ist ein altes Hausmittel. Salz verwandelt unansehnliche in weiße Zähne. Klingt ganz ausgezeichnet? Tatsächlich ist Salz von jeher ein grundlegendes Mittel für die Mundpflege. Zähne mit Salz putzen scheint dermaßen unkompliziert, dass man es unbedingt probieren möchte. Schließlich soll es ja auch den Mineralstoffgehalt der Zähne wieder auffüllen. Das hört sich alles super an. Eine hochwertige Sole-Zahncreme zum kaufen stelle ich dir weiter unten vor. Aber Achtung Selbermacher: Die Sache hat einen Haken.

Bevor du solche Tipps zum Zähne putzen mit Salz spontan für bare Münze nimmst, solltest du genau prüfen, ob es wirklich Kochsalz (Natriumchlorid) aus dem Salzstreuer sein soll, womit du deine Zähne bleichen willst. Denn das ist ein kleiner, aber wichtiger Unterschied zum Natriumbicarbonat. Schau selbst.

Mundpflege mit Salz

Für die Mundpflege ist Kochsalz ein ausgezeichnetes Mittel, vorbeugend und insbesondere auch als Hausmittel gegen Zahnfleischentzündung. Kochsalz wirkt nämlich desinfizierend und kann Bakterien bekämpfen. Löse für die Mundspülung 1 Teelöffel Salz in einem Glas mit lauwarmem Wasser auf und spüle damit den Mund etwa eine halbe Minute lang. Zahnfleischbeschwerden lassen nach und die Schleimhäute schwellen ab.

Dafür eignet sich übrigens fast noch besser das Ölziehen mit Kokosöl.

Zahnpflege mit Salz

Ganz anders verhält es sich jedoch, wenn du zur »Zahnpflege« deine Zähne mit Salz putzen willst. Wenn du Zahnverfärbungen entfernen willst. Ebenso, wenn du vor einem Bleaching deinen Zahnschmelz aufbauen willst oder besondere Aufmerksamkeit auf Zahnpflege und Nahrungsmittel nach dem Bleaching richten solltest.

Unreflektiert wird dabei manchmal von Liebhabern der Hausmittel Kochsalz als Pflegemittel empfohlen und ein sogenanntes Peeling der Zähne versprochen. Das hört sich klasse an – naja, nach einem Bleaching eher nicht -, bedeutet jedoch, dass die Salzkristalle – ähnlich wie Backpulver – den Zahnschmelz abschleifen, sie greifen den Zahnschmelz an und können auch das Zahnfleisch beschädigen. Bestimmt hast du dir das Zähne Bleichen zu hause anders vorgestellt.

Weil solche Tipp-Geber offenbar irgendwo ahnen, wie fragwürdig diese Prozedur ist, wird vorsorglich hinzugefügt, man solle die Zähne nicht zu intensiv schrubben, wenn man seine Zähne mit Salz putzen wolle, und eine weiche Zahnbürste verwenden. Kochsalz als wirkungsvoller Ersatz für Zahnpasta, das ist tatsächlich nur ein Mythos.

Zähne mit Salz putzen sowie überhaupt Zähne aufhellen mit Hausmitteln ist ein wundervolle Weg, um helle Zähne und ein schönes Lächeln zurückzugewinnen. Aber du solltest schon ganz genau wissen, was für ein Salz du benutzt.

Damit nicht Zähne bleichen schädlich ist.

Salz mit Backpulver: Mit der Lizenz zum Zerstören

Hier will ich auch eine noch verschärfte Version dieser Kochsalz-Empfehlung nicht verschweigen.

Geradezu fahrlässig wird tatsächlich auch empfohlen, Kochsalz mit Backpulver zu mischen und mit dieser Mixtur auf die Zähne loszugehen. Um die Qualität dieses Tipps zu beurteilen, brauchst du bloß meinen Artikel Backpulver für weiße Zähne? zu lesen.

Zähneputzen mit Kochsalz ist also keine gute Idee.

Zähne mit Salz putzen: Sole-Zahncreme

Jetzt kommt zum guten Schluss doch noch das »gute« Salz, das ich schon ganz zu Anfang angesprochen habe. Dieses Salz wird als Putzkörper auch in Zahncremes eingesetzt.

Bei solchen Zahncremes wird kein Kochsalz – chemischer Name Natriumchlorid – verwendet, sie arbeiten vielmehr mit einem löslichen Putzkörper aus Natriumbicarbonat, ein anderer Name hierfür lautet Natriumhydrogencarbonat. Also ein chemisch betrachtet ganz anderer Stoff als Kochsalz. Mit Natriumbicarbonat ist es nicht nur ok, sondern sogar gut, wenn du deine Zähne mit Salz putzen willst.

Der Mund fühlt sich nach dem Zähneputzen damit angenehm frisch an. Ich empfinde das als sehr belebend und wechsle aktuell ab mit einer Zahnpasta mit Vitamin B12.

Der Putzkörper von Sole-Zahncremes soll den Speichelfluss und damit die physiologische Selbstreinigung anregen. Zudem wird damit geworben, dass sie durch die Neutralisation schädlicher Säuren Karies vorbeugen und die Neubildung von Zahnstein hemmen. Das mag ich.

Für genau diese Zwecke habe ich eine ganze Liste mit ZahnpastaKlicke auf diesen Link, und du siehst diese Liste auf meiner Produkt-Seite »Zahnpasta.« zusammengestellt, die ich persönlich richtig gut finde.

Dazu zählt übrigens auch eine ganz besondere, »verrückte« Zahnpasta, nämliche die Kurkuma-Zahnpasta zum Selbermachen. Auch diese ist eine Zahnpasta mit ganz phantastischen Wirkstoffen, und das, obwohl man immer noch hört »Kurkuma färbt Zähne gelb«. Ist aber nur ein falsches Gerücht

Sole-Zahncreme bei Amazon* kaufen

Weleda Sole Zahncreme 75 ml

Weleda Sole Zahncreme 75 ml

7,09 EUR

Mehr zu Zähne bleichen zu Hause

Mit Klick auf den Button kommst du zu dem Thema, das dich interessiert.

Tausch dich mit Gleichgesinnten aus. Stell deine Fragen. Möchtest du zum Thema etwas sagen? Ich bin gespannt.