Zähne aufhellen mit den Hausmitteln aus Muttis Küche, auf natürliche Art, mit natürlichen Mitteln, ohne Chemie, ohne Risiko für die Zähne, einfach mit Früchten, zum unschlagbar günstigen Preis? Das hört sich gut an, wie ein Traum. Und ist es meist auch.

Ich habe recherchiert, um herauszufinden, ob es eine gute Idee ist, wenn du deine Hoffnungen auf weiße Zähne durch Hausmittel wie Zitronen, Erdbeeren, Äpfel oder Orangenschalen setzt. Oder gibt es vielleicht doch etwas Besseres für weiße Zähne als Früchte allein und sonst gar nichts?

»Zitronen« zur perfekten Bleiche?

Flecken auf der Kleidung lassen sich oftmals mit dem altbewährten Hausmittel Zitronensaft entfernen. Da liegt der Gedanke nicht allzu fern, die bleichende Wirkung auch bei den Zähnen auszuprobieren.

Deshalb wird Zitronensaft sehr oft für das perfekte Zähne Bleichen zu Hause empfohlen, zum Beispiel durch Gurgeln. Das sei zwar eine Strapaze für die Zähne, aber was tut man nicht alles für die Illusion von weißen Zähnen. Andere raten, die Zähne mit der Innenseite einer Zitronenschale einzureiben. Es gibt auch Stimmen, die auf die vollendete Zahnreinigung mittels einer Mischung von Zitronensaft und etwas Salz schwören: Einfach kräftig einreiben und nach ein paar Minuten gründlich ausspülen. Das alles soll man zweimal täglich tun.

Tatsächlich haben solche brachialen Zitronen-Methoden vorübergehend einen aufhellenden Effekt. Denn die in Zitronen enthaltene starke Säure entfernt tatsächlich Farbstoffe, die sich in der Zahnoberfläche festgesetzt haben.

Sie tut das aber nur deshalb, weil sie den Zahnschmelz mitsamt den darin enthaltenen Verfärbungen dauerhaft und unwiederbringlich abbaut. Durch die Zitronensäure wird die Oberfläche des Zahns aufgeraut und so der Zahnschmelz zerstört. Nicht nur das, sondern es haften dort künftig Farbstoffe aus Fruchtsäften, Rotwein, Cola u. a. um so schneller und um so besser. Statt heller, werden die Zähne Woche für Woche, Monat für Monat dunkler, es wird von Mal zu Mal schwieriger, sie zu reinigen. Das ist ein hoher Preis für vorübergehend ein bisschen weißere Zähne.

Als Hausmittel für die Zähne sind Zitronen wirklich nicht geeignet. Da gibt es weit Besseres.

»Erdbeeren« als leckere Lösung für das Zähne Bleichen zu Hause?

Erdbeeren sind lecker, sie enthalten eine gute Menge an Vitamin C und tun deiner Gesundheit gut. Deshalb solltest du sie einfach essen und genießen.

Manche empfehlen sie aber stattdessen für das Zähne Bleichen zu Hause. Dafür soll man Erdbeeren zu einem Brei zerdrücken und mit dieser Paste die Zähne einreiben. Es wird empfohlen, das zweimal täglich 14 Tage lang zu tun.

Wer das empfiehlt, weiß nicht, wovon er spricht. Das kannst du wörtlich nehmen, denn ich fand im Netz diesen Tipp zusammen mit der Bemerkung: „Warum die Erdbeere die aufhellende Wirkung hat, ist nicht bekannt.“ Kein Wunder, denn von einer aufhellenden Wirkung kann man nicht wirklich sprechen.

Die Krönung der Erdbeer-Methode ist die Empfehlung, die Paste mit einem halben Teelöffel Backpulver zu mischen, diesen aggressiven Brei auf den Zähnen einige Minuten einwirken zu lassen und anschließend auszuspülen.

Zähne Bleichen mit Backpulver? Darüber habe ich alles Wichtige hier geschrieben.

Ebenso wie die Zitrone enthält auch die Erdbeere Säure. Diese Säure ist nicht ganz so aggressiv wie Zitronensäure, aber nachhaltig hilfreich ist sie nicht. Im Gegenteil. Die Wirkungen habe ich im vorangegangenen Abschnitt »Zitronen als perfekte Bleiche« beschrieben.

Bei den Erdbeeren kommt übrigens hinzu, dass die Samen das Zahnfleisch beim Einreiben verletzen und sogar die Zähne selbst beschädigen können. Die Folgen sind oft fleckige, überempfindliche Zähne, angegriffenes Zahnfleisch und ein erhöhtes Risiko für Karies.

Auch Erdbeeren sind als Hausmittel für weiße Zähne nicht geeignet.

»Knackige Äpfel« für knackig weiße Zähne?

»One Apple A Day Keeps The Doctor Away.« Dieses alte englische Sprichwort bringt eine Redakteurin der Zeitschrift Glamour eigentlich eher zum Gähnen, wie sie zugibt. Aber unter Millionen von Pressemeldungen gleich mieser Qualität aus den USA findet sie diese eine über Äpfel als Hausmittel für weiße Zähne spannend genug, uns diese zuzumuten.

Dass aber Äpfel sichtbar die Zähne aufhellen sollen, darf gründlich bezweifelt werden. Beispielsweise der Cox Orange, ein würziger Frühherbstapfel mit feiner Säure. Kann er wirklich grobe Flecken und Verfärbungen auf deinen Zähnen durch die geringe Menge in ihm enthaltener Säure und die mechanische Reibung durch die Fasern des Apfels entfernen? Haben folglich alle Engländer, die sich an ihr altes Sprichwort halten, strahlend schöne weiße Zähne?

Falls das mit dem Apfel wider Erwarten nicht klappt, so habe ich woanders gelesen, dann solle man es doch stattdessen oder ergänzend mit rohen Karotten, Gurken, Sellerie oder Brokkoli probieren. Tatsächlich wirken diese Gemüse beim Knabbern abreibend und dadurch reinigend, ähnlich wie ein Zahnpflege-Kaugummi. Das tut den Zähnen gut. Als Hausmittel für weiße Zähne eignen sie sich aber leider nicht.

Für den Fall, dass du trotzdem exzessiv Äpfel für weiße Zähne verzehren möchtest, gelten dieselben Wirkungen wie schon unter in den Abschnitten »Zitronen als perfekte Bleiche« und »Erdbeere als leckere Lösung für weiße Zähne?« beschrieben: Gefahr von fleckigen, überempfindlichen Zähnen, angegriffenes Zahnfleisch und ein erhöhtes Risiko für Karies.

Leider sind auch Äpfel als Hausmittel für das Home Bleaching in eigener Regie ungeeignet.

»Orangenschalen« vor dem Einschlafen?

Ein weiteres wenig überzeugendes Hausmittel für weiße Zähne soll angeblich sein, frische Orangenschalen oder – falls frische Orangen nicht verfügbar sind – Orangenschalen-Pulver abends vor dem Einschlafen auf die Zähne zu reiben und über Nacht einwirken zu lassen. Dank diesem genialen Tipp für das Zähne Bleichen zu Hause sollen Mikroorganismen im Mund durchgehend bis zum Morgen bekämpft werden. Sichtbare Ergebnisse werden nach ein paar Wochen in Aussicht gestellt.

Die Wirkungen auch in diesem Fall habe ich in den vorangegangenen Abschnitten beschrieben.

Fazit

Mein Eindruck nach breiter Recherche ist, dass keine Rezept abwegig genug ist, um nicht mit derartigen sensationell aufgemachten Nachrichten über Hausmittel für weiße Zähne den Versuch zu machen, Leser auf die eigenen Seiten zu locken. Wer von diesen Tipp-Gebern die Risiken eingegangen ist, die mit seinem Tipp verbunden ist, kann ich natürlich nicht sagen. Die Fachleute in diesem Bereich, Zahnärzte und Zahnmediziner aus der Forschung, raten jedenfalls beim Zähne aufhellen dringend von allen derartigen Versuchen ab.

Mehr zum Zähne aufhellen zu Hause

Mit Klick auf den Button kommst du zu dem Thema, das dich interessiert.

Share This