Mit Zahn Bleaching oder dem Zähne bleichen wollen viele ihren Traum vom strahlenden Lächeln verwirklichen. Aber was ist besser: Selber Zähne bleichen oder Bleaching beim Zahnarzt? Beide Varianten bieten ein breites Angebot von Möglichkeiten. Und dann gibt es ja auch noch Wege, weiße Zähne ohne Bleaching zu erreichen.

Welche Methode ist die beste? Was musst du wissen, bevor du dich für eine Methode entscheidest?

Selber Zähne bleichen oder beim Zahnarzt?

Klar, das Ziel ist in jedem Fall ein schönes Lächeln mit weißen Zähnen.

Ob du nun selber zu hause oder beim Zahnarzt deine Zähne bleichen möchtest, in beiden Fällen ist es zwingend ratsam, sie zuvor untersuchen zu lassen. Sie müssen frei von Karies und auch das Zahnfleisch muss gesund sein, d. h. kein Zahnfleischbluten, keine Taschen und keine freiliegenden Zahnhälse.

Wichtig ist auch, vorab zu klären, ob die Verfärbungen äußerlich oder innerlich bestehen. Nur bei äußeren Verfärbungen kannst du selber deine Zähne aufhellen; für die inneren brauchst du die Hilfe des Zahnarztes.

Übrigens: Sowohl beim Zahnarzt als auch beim Zähne bleichen zu hause kann es zu Schmerzen kommen, und es gibt Risiken, die an unterschiedlichsten Stellen auf meiner Seite angesprochen werden. Einfach bei Interesse mit der Lupe oben rechts nach »Risiko« oder »Risiken« suchen.

Zähne bleichen zu hause

Das Bleichmittel in den Produkten, mit denen du selber deine Zähne aufhellen kannst, ist in den allermeisten Fällen dasselbe wie beim Zahnarzt, nämlich Wasserstoffperoxid bzw. dessen Vorstufe Carbamidperoxid. Der entscheidende Unterschied liegt in der Konzentration. Die Produkte zum Zähne bleichen, die du kaufen kannst, sind nie stärker konzentriert als max. 0,1 Prozent. Im Ratgeber Home Bleaching erfährst du mehr darüber.

Und die Preise?

Ob Sets, Pen oder Stripes, die Preise bewegen sich zwischen 15 und 40 Euro, Der sehr beliebte superWeiss Whitening Pen zum Beispiel liegt preislich etwa in der Mitte.

Mit Produkten aus den folgenden Produktgruppen kannst du selber zu hause deine Zähne aufhellen:

Sets, Pen und Stripes zum Zähne bleichen

Weißmacher-Zahnpasta

Natürlich kannst du auch erst einmal versuchen, ohne Bleaching, also ohne direktes Zähne bleichen deine Zähne weiß zu bekommen. Dafür sind Weißmacher-Zahnpasten eine gute Möglichkeit. Meine Vorauswahl der besten Zahnpasten, die man derzeit kaufen kann, punktet mit top Beschreibungen.

Elektrische Zahnbürsten

Die Basis für weiße Zähne ist immer noch eine gründliche Zahnpflege. Dazu gehört natürlich in erster Linie eine gute Zahnbürste. Aber wie findest du die? Die besten, mit ausführlichen Beschreibungen, Nutzererfahrungen und Empfehlungen findest du in den folgenden Produktgruppen:

Elektrische Mundduschen

Eine elektrische Munddusche macht wirklich ganz viel Sinn für das Säubern des Mundraumes z. B. direkt nach dem Essen. Das ist nämlich die einzige Zeit, wo Zähneputzen mit Zahncreme keine gute Idee ist, weil der Zahnschmelz zu diesem Zeitpunkt aufgeweicht ist und durch das Zähneputzen angegriffen wird. Das ist ein Dilemma, denn es bilden sich ja durch Speisereste zerstörerische Säuren im Mund.

Die richtige Lösung dafür ist die Munddusche. Sie entfernt die Speisereste, ohne dem Zahnschmelz zu schaden. So wird auch dem Speichel, der die Säuren neutralisiert, seine Arbeit erleichtert.

So verhinderst du von Anfang an Zahnbeläge und Verfärbungen, die ja der Grund dafür sind, dass du deine Zähne bleichen willst.

Zähneputzen

Für das Zähneputzen wird übrigens von Zahnärzten die KAI-Technik empfohlen:

  • KAI-Technik: K wie Kauflächen, A wie Außenflächen, I wie Innenflächen
  • 2-mal täglich Zähneputzen
  • Zwischenräume nicht vergessen, ggf. mit Zwischenraum-Zahnbürsten und/oder Zahnseide)
  • Zahnbürste spätestens alle drei Monate wechseln, da abgenutzte bzw. verbogene Borsten keine perfekte Reinigungsleistung mehr garantieren und sogar schaden können.

Hausmittel zum Zähne aufhellen

Falls du lieber eine möglichst natürliche Methode anwenden möchtest, hast du dich vielleicht schon einmal umgehört unter den sogenannten Hausmitteln. Einige gibt es darunter, die empfehlenswert sind, von den allermeisten jedoch solltest du unbedingt die Finger lassen, wenn dir deine Zähne lieb sind, zum Beispiel Backpulver. Empfehlen kann ich hingegen beispielsweise Mintycoco Ölziehen und andere.

Eine weitere, sehr natürliche Variante ist meine umfassende Liste der genialsten Lebensmittel für helle Zähne. Sie zeigt dir einen sanften Weg, wie du mit den »richtigen« Lebensmitteln Verfärbungen wieder loswerden und ganz natürlich deine Zähne bleichen kannst. Und das schmeckt auch noch richtig gut.

Zähne bleichen beim Zahnarzt

Für alle diese professionellen Methoden, die alle auf ihre Art die Zähne bleichen, kannst du entweder zu deinem gewohnten Zahnarzt gehen, oder du suchst dir eine Klinik in der Nähe aus. Ziehst du ein Zahnkosmetikstudio vor, dann kannst du dort zwar die Zähne aufhellen lassen, die Professionelle Zahnreinigung aber, auf die ich im nächsten Punkt eingehe, macht nur ein Arzt oder die Klinik.

Professionelle Zahnreinigung

Vor dem Zähne bleichen beim Zahnarzt steht immer die Professionelle Zahnreinigung (PZ). Hierbei werden Ablagerungen entfernt. Zum Abschluss der PZ werden die Zähne außerdem poliert und damit die weitere Ablagerung von Zahnstein erschwert. Das dient nicht nur der Zahngesundheit, sondern auch einer gesunden, hellen und schönen Zahnreihe.

Selbstverständlich kannst du die PZ auch durchführen lassen, ohne die Zähne zu bleichen. Empfohlen wird diese Reinigung einmal oder zweimal im Jahr.

Home Bleaching

Mit Home Bleaching ist zwar das Zähne aufhellen zu hause gemeint. Allerdings geht das auch mit Unterstützung des Zahnarztes. Das ist nicht so eigenartig, wie es auf den ersten Blick scheinen mag.

Bei dieser Methode lernst du in der Zahnarztpraxis, was du tun musst. Die nächsten Schritte machst du dann allein zu hause.

Wie lange diese Art des Zähne Bleichens dauert, was dir zahnärztliche Beratung bringt und welche entscheidenden Risiken du beim Zähne bleichen zu hause ohne Zahnarzt eingehst? Das alles und noch mehr erfährst du in meinem Ratgeber Home Bleaching.

Power Bleaching

Power Bleaching ist die schnelle Version des Home Bleaching. Manchmal wird das Power Bleaching auch »Office Bleaching« genannt. Schöne weiße Zähne gibt es dabei innerhalb von 60-90 Minuten. Der »Trick« dabei ist eine sehr hohe Konzentration des Bleichgels, bei manchen Zahnärzten bis weit über 30%. Erinnerst du dich: Bei den Sets, Pens und Stripes beträgt die Konzentration maximal 0,1%.

Wie das Zähne bleichen beim Power Bleaching im einzelnen funktioniert, erfährst du ausführlich in meinem Ratgeber Power Bleaching.

Zähne bleichen mit LED, Laser, UV

In der Zahnarztpraxis wird beim Zähne bleichen oft verschiedenartiges Licht zum Aushärten des Bleichmittels eingesetzt. Nach meiner gründlichen Recherche bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass LED-Bleaching die schonendste Variante darstellt. Sie wird von Experten immer häufiger anderen Lichtarten vorgezogen und empfohlen.

Immer noch oft wird jedoch beim Zähne aufhellen auch Laser-Bleaching angeboten, womöglich deshalb, weil die Geräte noch vorhanden sind, das ist meine Vermutung, gegen die sich ein Laser-Bleaching-Zahnarzt sicher wehren würde. UV-Bleaching dürfte inzwischen kaum mehr üblich sein.

Welche Vor- und Nachteile die einzelnen Lichtquellen beim Zähne bleichen haben, erfährst du in meinem ausführlichen Ratgeber. Guck einfach mal hier in meinem Ratgeber Weiße Zähne mit LED, Laser, UV.

Wurzelbehandelte Zähne bleichen

Manchmal verfärben sich Zähne nach einer Wurzelbehandlung. In solchen Fällen stammt die äußerlich sichtbare Verfärbung aus dem Inneren des Zahns. Wurzelbehandelte Zähne kannst du nicht selber weiß bekommen Dafür brauchst du die Hilfe eines Arztes.

Die Methode dafür ist unter den verschiedenen Namen bekannt: »Internes Bleaching«, »Internes Bleichen«, »Walking Bleach Technik« und »Walking Bleach Methode«.

Wurzelbehandelte Zähne bleichen ist nicht so unkompliziert wie äußere Verfärbungen zu beseitigen. Deshalb stellen sich einige Fragen, z. B. „Kannst du verhindern, dass wurzelbehandelte Zähne schwarz werden?“ „Ist »Internes Bleaching« die einzige Methode, um wieder weiße Zähne zu bekommen?“ „Welche Risiken gibt es bei dieser Methode?“

Solche und andere Fragen beantworte ich in meinem Ratgeber Wurzelbehandelte Zähne.

Veneers und Lumineers

Weil immer mehr Menschen weiße Zähnen haben möchte, hat sich sogar ein Markt entwickelt, bei dem die eigenen Zähne nur noch eine Rolle als Träger spielen. Mit Veneers hast du – ohne Zähne bleichen – im Nu weiße Zähne, kannst zudem Zahnzwischenräume und Schiefstände harmonisieren lassen. Hierbei werden dünne Keramikplättchen auf deine eigenen Zähne aufgeklebt, die sogenannten Veneers, zu deutsch »Furniere«. Die Methode gilt als ausgereift.

Relativ neu sind Lumineers. Das ist der Markenname eines amerikanischen Herstellers. Inzwischen werden sogar »One-hour Permanent Veneers« angeboten, die man sich quasi im Vorübergehen anpassen lassen kann. Ob und wieweit diese Methode ausgereift ist, kann ich nicht verbindlich sagen.

Die Methode der Veneers und Lumineers ist teuer, die Behandlung eines einzelnen Zahns kostet einige hundert Euro. Da der Markt stark in Bewegung ist und außerdem die Preise sich erheblich von Praxis zu Praxis unterscheiden können, kann ich keine Preise nennen. Lass dir auf jeden Fall vorher mehrere Angebote geben.

Wenn dich Veneers und Lumineers interessieren, dann hole dir alle Informationen darüber in meinem Ratgeber »Weiße Zähne dank Veneers«.

Ratgeber-Seiten

In meinem Blog und auf meinen unten angeführten Ratgeberseiten findest du jede Menge an weiteren Informationen über das Zähne bleichen. Alles Wissenswerte über weiße Zähne und Bleaching habe ich dort übersichtlich und leicht lesbar aufbereitet.

Jede einzelne Seite enthält Top-Tipps, absolute No-Goes, fachliches Wissen der Zahnärzte und die Erfahrungen von zahnästhetisch-kosmetischen Behandlern.

Ich wünsche dir, dass du für dich die »richtige« Methode zum Zähne aufhellen findest. Wenn du zu einem Produkt oder zu einer Methode schon eigene Erfahrungen gemacht hast, lass bitte andere daran teilhaben. Jede und jeder freut sich, wenn er erfährt, wie andere das Zähne bleichen erlebt haben. Ein großes Dankeschön dafür von mir.

Share This